Sinn und Zweck

Die Herzkissen mit besonders langen Ohren werden von den Frauen (und Männer) unter die Achsel getragen um den Druck von der OP-Narbe zu nehmen, den Wundschmerz zu lindern und mögliche Blockaden des Lymphflusses zu verhindern. Außerdem streichelt dieses kleine Geschenk auch noch die Seele der erkrankten Patienten.
Aus Amerika über Dänemark nach Deutschland hat sich schon ein großes Netzwerk gebildet. Ab Anfang September 2010 habe ich (Renate) die Aktion hier gestartet und seit Dez. 2010 steht mir Johanna zur Seite.

Die Privatinitiative hat durch viele Zeitungsberichte und Filmbeitrag längst eine große Schar an Näherinnen und Helfer gefunden.
Die ehrenamtlich gearbeiteten Kissen werden von uns in die Brustzentren und Kliniken gebracht und dort durch die Schwestern an die Patienten verschenkt.
Ärzte, Schwestern, der psych. Dienst und vor allen Dingen die Patienten sind von der Aktion wohltuend begeistert.
Zeigen auch Sie HERZ und unterstützen die Aktion, denn auch wir sind Frauen, haben Mütter, Töchter, Nichten, Kolleginnen und Freundinnen ..........uns alle kann es treffen.

Brustkrebs kennt keine Grenzen – weder Alter noch Geschlecht, weder sozialer Status noch Herkunft spielen bei der Erkrankung eine Rolle.


Freitag, 3. April 2015

Starke Frau

Ganz erstaut war ich letzte Woche über die Mail der kath. Kichengemeinde 
St. Johannes Baptist in Steinfeld. Sie möchten uns eine Stoff-und Wattespende aus einer Kollekte zur Hochzeit des Ehepaares B. überreichen. 
Ups.... ..so was hatten wir ja noch nie, was hat das für einen Hintergrund? Den erfuhr ich kurz drauf durch eine Mail der jungen Braut:

Auszüge aus der Mail

Liebes Herzkissen-Team,
mein Name ist Katharina B.. Ich bin 36Jahre alt.
Bei mir wurde am 21.3.2014 in der 23. Schwangerschaftswoche Brustkrebs diagnostiziert. Am 20.6.2014 kam nach 7 Chemos unser Sohn Oskar klein, da 6Wochen zu früh, aber gesund zur Welt.
Am 1.10. war am Harderberg bei Frau Dr Beckmann die brusterhaltende OP, bei der ich eines Ihrer tollen und hilfreichen Herzkissen bekommen habe.
Vor anderthalb Wochen am 21.3.2015 haben mein Mann und ich kirchlich geheiratet, um dieses Datum in etwas besonders Schönes zu verwandeln, was uns übrigens absolut gelungen ist. Es war für uns beide einer der schönsten Tage in unserem Leben. Die Kollekte in der Kirche wurde für Herzkissen-os.de gesammelt, da es uns sehr am Herzen lag, etwas zu unterstützen, was uns in dieser "turbulenten" Zeit unterstützt hat. (......).
Ich hoffe, daß (die Stoffspende) eingegangen ist und dadurch einige Brustoperierten ein schönes Kissen unter den Arm tragen können.
Würde mich sehr freuen von Ihnen zu lesen.

Liebe Grüße
Katharina B.

P.S. Oskar ist mittlerweile  ein 9 Monate alter Wonneproppen und putzmunter. Meine Therapien sind alle erfolgreich abgeschlossen und auch die erste Nachsorge war Gott sei Dank in Ordnung.
Mailende

Ihr, die ihr das jetzt lest, läuft sich auch ein Schauer über den Rücken, 
so wie es mir ergangen ist.

Liebe Katharina, wir bedanken uns bei Ihnen und allen Spendern ganz HERZ-lich für die großzügige Kollekte. 

Ich und ich glaube auch alle unsere Helferinnen
wünschen Ihnen und Ihrem Mann und besonders 
dem kleinen Wonneproppen Oskar ein "wünderschönes Leben"
Sie können stolz auf sich sein.


Hier der kleine Wonneproppen Oskar